U18-Oberliga: Unter Wert geschlagen

Iserlohn Kangaroos – Baskets 83:78 (17:16, 18:12, 21:31, 27:19)

Die U18 wollte im letzten Spiel des Jahres nochmal gewinnen gegen Iserlohn, hat aber unter ihren Möglichkeiten gespielt. Sie musste erneut mit nur sieben Spielern, aber damit aufgrund der dünnen Spielerdecke automatisch auch in Bestbesetzung antreten.

Der Auftakt war verhalten: Viele einfache Körbe der Gäste, wenige Rebounds – und zu allem Überfluss verletzte sich im zweiten Viertel auch noch Peter Neufeld (Bänderanriss – gute Besserung, Peter!).

Weitaus besser startete das Lüke-Team in die zweite Hälfte. Viele richtige Entscheidungen in der Offense führten zu gut herausgespielten Punkten – und zum Ende des dritten Viertels führten die Baskets sogar mit drei Zählern! Ärgerlich nur, dass dann der Einbruch folgte und man den Gastgebern viel zu leichte Körbe zuließ.

Fazit vor der Winterpause: Sehr schwieriger und durchwachsener Beginn, vor allem weil das Team personell dünn besetzt ist. „Individuelle Klasse haben wir, leider funktioniert das Mannschaftsspiel noch nicht so optimal“, so Coach Max Lüke.

Baskets: Gkentsios (4), A. Bahri (18/2), Mayer (32/2), Kaluza (8/2), Neufeld (4), Al Ani (2), Spindler (10)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.