Herren-Oberliga: Grandioser Heimausklang

Baskets – BG Hagen II  80:45 (17:21, 20:4, 19:11, 24:9) Wer anfangs auf unsere Bank schaute, bekam einen Schock. Kein einziger Auswechselspieler? Keine guten Vorzeichen für das sportlich zwar bedeutungslose, aber immer besondere Duell mit der BG Hagen. Die gute Nachricht: Die dünne Spielerdecke hat den Baskets nicht geschadet. Ganz im Gegenteil!

Herren-Oberliga: Zittersieg beendet Negativ-Serie

TuS Breckerfeld – Baskets I 63:66 (22:23, 13:17, 18:12, 20:24) Breckerfeld war der erwartet schwere Gegner – doch am Ende behielt unser Team im altehrwürdigen Basketball-Tempel der Hansestadt die Nerven und beendete die Negativ-Serie von vier Niederlagen in Folge!

Herren-Oberliga: Großes Kopfschütteln nach weiterer Niederlage

Baskets – AstroStars Bochum II 74:76 (14:21, 16:13, 15:17, 29:25) Irgendwie will unsere Erste nicht mehr in Fahrt kommen. Gegen die Astrostars, immerhin Tabellenvierter der Oberliga, kassierte unser Team die vierte Niederlage in Folge. Eine, die durchaus vermeidbar gewesen wäre.

Herren-Oberliga: Hasper Dreier trifft Baskets ins Herz

SV Hagen-Haspe II – Baskets 81:79 (34:34) Zum Saisonausklang scheint der Baskets-Zug nicht mehr richtig ins Rollen kommen zu wollen. In Haspe setzte es für unser Team eine denkbar knappe Niederlage – und so finden sich die Baskets mit einer Bilanz von acht Siegen bei zehn Niederlagen im tristen Mittelfeld der Oberliga wieder.

Herren-Oberliga: Baskets bleiben unter ihren Möglichkeiten

Baskets – Baskets Witten 61:68 (29:32) Einen gebrauchten Abend erwischte unsere erste Herrenmannschaft am vergangenen Samstag gegen den Tabellennachbarn aus Witten. Während für die Gäste der endgültige Abschied aus den Abstiegsrängen größtes Ziel war, wollten die Gastgeber eigentlich wieder im oberen Mittelfeld der Oberliga-Tabelle Fuß fassen. Das misslang aber.

Herren-Oberliga: Am Ende fehlt das Personal

TVG Kaiserau – Baskets 70:62 (18:15, 13:15, 15:19, 24:13) Dass es ohne Micki und Moritz schwer werden würde, war klar. Aber eine Niederlage gegen die abstiegsgefährdeten Kamener hatten die Baskets dann doch nicht einkalkuliert. Aber: Am Ende hatten die Gastgeber verdientermaßen den Sieg verbucht.