Category Archives: News U12I

U12-Oberliga: Helfer Fluch dauert an

SG VFK Boele-Kabel – Baskets 86:57 (44:25) Das Hinspiel hatten die Baskets noch dank einer der besten Saisonleistungen gewonnen – diesmal lief es aber nicht ganz so rund. Ohne die privat verhinderten Alexis, Ben und Ilias mussten die Lüdenscheider zum Topspiel reisen und gleich erkennen, dass die Boeler ihren Heimvorteil einmal mehr zu nutzen wissen. […]
Read More »

U12-Oberliga: Starke Leistung als Team

Baskets – TV Gerthe 109:56 (49:27) Die U12I der Baskets gehört weiter zur Spitzengruppe der Oberliga. Gegen den TV Gerthe, gegen den man bereits im Hinspiel durch Teambasketball überzeugte, gelang auch im Rückspiel ein gutes Spiel und ein verdienter Sieg.

U12-Oberliga: „Revanche“ gelingt

BTV Ronsdorf-Graben – Baskets 57:74 (30:52) Na gut, eigentlich war eine Revanche nach dem Sieg im Hinspiel nicht nötig. Allerdings hatte es nach Protest der Ronsdorfer eine Wertung am grünen Tisch gegen die Baskets gegeben – also waren die Kids von Coach Frank Zacharias umso motivierter, diese „Niederlage“ wieder auszubügeln. Und das gelang.

U12-Oberliga: Total neben der Spur

Baskets – SV Haspe 70 48:85 (29:38) Bis zu diesem Spieltag hatte die U12I der Baskets erst ein Spiel auf sportliche Art verloren – und jetzt war genau das Team zu Gast, das für diese Niederlage gesorgt hatte. Und hatte man das Hinspiel noch mit etwas Pech verloren, stand am Ende dieser Partie ein rundum […]
Read More »

U12-Oberliga: Offener Schlagabtausch mit Mega-Schlussphase

Baskets – VfL AstroStars Bochum II 87:82 (44:34) Bereits das Hinspiel war umkämpft – das war jedoch nichts gegen den Fight, den sich beide Teams am Samstag am Stadtpark lieferten. Nach einer mentalen Meisterleistung bezwang die U12I den Tabellennachbarn aus Bochum.

U12-Oberliga: Schönes Teamplay nach müdem Beginn

TuS Breckerfeld – Baskets 39:82 (22:39) 10 Uhr auswärts – kein gutes Omen für Spiele unserer U12I. Und so gestaltete sich auch der Beginn der Partie in Breckerfeld äußerst zäh. Von der vermeintlichen Favoritenrolle war bis ins zweite Achtel nichts zu spüren. Dann kam der Baskets-Zug aber in Fahrt.