U10-Oberliga: Keine Chance beim Oberliga-Champion

SG VfK Boele-Kabel – Baskets 95:31 (25:11, 18:9, 20:11, 20:0) Die erwartet hohe Hürde war der Oberliga-Meister aus Boele am Sonntag. Bereits das Aufbauspiel gestaltete sich für die Baskets angesichts der starken Defense der Gastgeber schwierig, sodass der Spielaufbau nur schwer gelang. Auf der anderen Seite kamen die Hausherren durch gute Laufwege bei den Fast-Breaks…

U10-Oberliga: Körbe wie vernagelt

Baskets – Baskets Schwelm 35:42 (10:6, 7:12, 6:13, 12:11) Die gute Nachricht vorweg: Weder an der Defense noch an der Reboundarbeit lag es, dass die U10 gegen die Schwelmer auch das Rückspiel verlor. Ärgerlich allerdings, dass fast die gesamte Mannschaft in der Offense unter ihren Möglichkeiten blieb und einen durchaus machbaren Erfolg aus der Hand…

U10-Oberliga: Schwach begonnen, verdient gewonnen

TSV Hagen – Baskets 32:71 (12:18, 2:18, 10:12, 8:23) Gegen das Schlusslicht der Oberliga war ein Sieg Pflicht – doch leider gingen die Baskets anfangs entsprechend leichtfertig in die Partie, ließen vor allem in der Defense die nötige Einsatzbereitschaft vermissen. Das änderte sich nach Coach-Ansage aber im zweiten Viertel, in dem den Gastgebern nur zwei…

U10-Oberliga: Da wäre mehr drin gewesen

Baskets – AstroStars Bochum 32:41 (4:14, 11:11, 8:16, 9:0) Wenn die Baskets doch nur nicht immer das erste Viertel verschlafen würden… Die minus zehn Punkte nach den ersten zehn Minuten wurden bis zum Ende leider nicht mehr aufgeholt. Da außerdem drei Leistungsträger der Gastgeber fehlten, war es umso schwerer, die starken Bochumer zu bezwingen. Angesichts…

U10-Oberliga: Verdienter, aber hart umkämpfter Sieg

BTV Ronsdorf Graben – Baskets 45:77 (7:12, 10:18, 15:24, 13:18) Gegen den Tabellennachbarn war ein Sieg für die Baskets Pflicht – und nach anfänglicher Schwächephase gelang der am Ende auch recht deutlich. Auch wenn die Viertelergebnisse anderes erzählen.

U10-Oberliga: Spitzenleistung beim Tabellenzweiten

BG Hagen – Baskets 64:48 (20:8, 23:10, 13:17, 5:13) Gegen den Tabellenzweiten hatte man sich im Hinspiel weit unter Wert verkauft und mit 28:103 deutlich den Kürzeren gezogen. Das sollte nicht noch mal passieren – doch die Vorzeichen waren alles andere als günstig: Mit Laurin, Joost und Nike fehlten gleich drei erfahrene Spieler, sodass man…