Category Archives: News U14I

U14-Oberliga: Souverän an Hollands Grenze

BG Kamp-Lintfort – Baskets 42:94 (13:30, 13:25, 7:23, 9:16) Teil 1 des Niederrhein-Wochenendes für unsere U14I: Das wegen Sturm „Sabine“ abgesagte Spiel in Kamp-Lintfort wurde an just jenem Wochenende nachgeholt, an dem auch ein weiteres Spiel ganz in der Nähe stattfinden sollte – in Duisburg. Die deutlich einfachere Aufgabe lösten die Baskets am Samstag aber […]
Read More »

U14-Oberliga: Glücklicher, aber unschöner Sieg

Baskets – Barmer TV 70:68 (8:20, 24:19, 20:14, 18:15) Die Rollen im Spiel der U14 waren am Samstag eigentlich klar verteilt, doch was das Team von Amir Hujic gegen die Gäste aus Barmen zeigte, war alles andere als Tabellenführer würdig. Zwar rettete sich die Mannschaft am Ende mit zwei Punkten zum Sieg, doch von den […]
Read More »

U14-Oberliga: Start-Ziel-Sieg gegen dezimierte Duisburger

Baskets – BG Duisburg West 81:46 (17:9, 20:8, 21:12, 23:17) Es war der erwartete und am Ende verdiente Start-Ziel-Sieg für das Hujic-Team, das dadurch weiter Anschluss an den Tabellenführer aus Bochum hält.

U14-Oberliga: Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht

 TG Voerde – Baskets 47:77 (12:21, 10:26, 10:12, 15:18) Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde am Sonntagnachmittag die U14 bei ihrem Auswärtssieg gegen die TG Voerde. Doch mehr als ein Pflichtsieg war es laut Trainer Amir Hujic nicht.

U14-Oberliga: Hart erkämpfter Sieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

Baskets – AstroStars Bochum 70:67 (16:14, 19:16, 16:22, 19:15)  Das war nichts für schwache Nerven: Nach einem hart umkämpften Spiel behielt unsere U14 in der letzten Minute die Oberhand und bescherte dem bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Bochum die erste Saisonniederlage.

U14-Oberliga: Unnötig spannend

TuS Breckerfeld – Baskets 81:83 (18:23, 20:27, 22:13, 21:20) Erstmals konnte Trainer Amir Hujic auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, allerdings blieb es nicht lange dabei, denn Panagiotis Mousionis verletzte sich schon in der ersten Minute. Davon aber zeigten sich seine Mitspieler unbeeindruckt, zogen nach noch ausgeglichener Anfangsphase bis zur Pause auf 50:38 davon.