Großer Jubel nach echtem „Krimi-Spiel“

U12-OBERLIGA Baskets – BBA Hagen II 62:58

Es war wohl das spannendste Jugendspiel an diesem Wochenende: In einem echten Krimi setzte sich das Team von Kjell Tschöke knapp gegen die Gäste der BBA Hagen II durch und bleibt – bei einem Unentschieden – damit weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Am Ende waren es vier Punkte, die über den Sieg entschieden (62:58).

Angefeuert von den vielen Zuschauern am Stadtpark lieferten sich beide Teams von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Und so blieb es auch im letzten Achtel richtig spannend.

Doch am Ende war es Jayden Kotei, der Verantwortung übernahm und mit den entscheidenden Punkten den Sieg für sein Team perfekt machte. Umso größer war denn auch der Jubel bei Spielern und Eltern, die es nach dem Schlusspfiff nicht mehr auf der Tribüne hielt.

Die U12 von Trainer Kjell Tschöke durfte nach dem „Krimi-Spiel“ gegen die BBA II erneut jubeln. Foto: Christmann

„Das war ein tolles Spiel, in dem alle motiviert bis zum Ende waren und super zusammengespielt haben“, freute sich am Ende auch der Trainer über den Sieg im „Krimi-Spiel“. Ein Lob Tschökes geht zudem an Piet Schoppmann, der die Baskets dank einer intensiven Defense zwischenzeitlich im Spiel hielt.

Baskets: M. Diamantidis (4), P. Schoppmann (5), Kotai (30), Hollmann (7), Sager, P. Titokis (4), Shaqiri (4), P. Scharfe, Verovic (2), Devic (6)