Verdienter Sieg in der Schlusssekunde

Bezirksliga-Herren: Baskets II – TVO Biggesee II 66:65

Mehr Spannung ging nicht: Als Lennart Krasniqi 0,9 Sekunden vor Schluss an die Freiwurf-Linie musste, stand auf der Anzeigetafel in der Halle am Stadtpark ein ausgeglichenes 65:65. Doch der U18-Spieler behielt in der Partie gegen den TVO Biggesee die Nerven und verwandelte einen seiner zwei Freiwürfe. Der Sieg war perfekt, der Jubel am Stadtpark groß.

„Das war ein Zittersieg, aber er war am Ende verdient“, bilanziert Amir Hujic nach dem Spiel der Herren-Reserve. Denn von Anfang an sei die noch junge Truppe in Führung gegangen, war von der ersten Spielminute an hellwach und aggressiv in der Defense. Obwohl den Baskets viele Ballgewinne gelangen, agierten sie manchmal jedoch zu hektisch in der Offense und vergaben zu viele einfache Punkte.

Zwar brachte sich das Team am Ende noch einmal selbst in Gefahr, doch nicht zuletzt dank der Nervenstärke Krasniqis reichte es zu einem knappen, aber verdienten Sieg. Für sein gutes Spiel gab es für ihn ebenso ein Sonderlob des Trainers wie für Boris Balanchivadze (25 Punkte) sowie Luka Utermann, der auch mit vielen Rebounds überzeugen konnte.

Baskets: Piccirilli (9), Krasniqi (19), Utermann (11), Dziallach (2), Balanchivadze (25), Cetin, Fachmann