Unnötig hohe Niederlage gegen Haspe

U14-ESR-Landesliga: Baskets Lüdenscheid – SV Hagen-Haspe 58:92 (14:22, 9:22, 26:22, 9:26)

Nichts zu holen gab es für die Baskets beim Tabellenzweiten aus Haspe – wenngleich das Ergebnis deutlich höher als nötig ausfiel. Denn die Lüdenscheider – die auf gleich drei SpielerInnen verzichten mussten, sich dafür aber über die Hilfe von Joost Schoppmann und Ilias Diamantidis aus der U14II freuten – machten es den Gästen insbesondere im Schlussabschnitt zu leicht, zeigten dabei aber auch deutlichen Kräfteverschleiß gegen die Zwölfer-Rotation der Hasper. Vor allem gegen die Physis der Gäste hatten die Baskets nur selten etwas entgegenzusetzen.

Offensiv kamen die Gastgeber immer dann in Fahrt, wenn konsequent der Pass und nicht ein sinnloses Dribbling als erste Option genutzt wurde. Genau so gelang es im dritten Viertel, den Rückstand auf -13 zu drücken – allerdings war es immer wieder Samuel Söhnchen, den die Baskets nicht in den Griff bekamen und fast im Alleingang für eine deutliche Führung der Hasper sorgte.

Am Ende ließen sich die Baskets von der konstant starken Offense des Gegners überrollen – und verstanden es nicht, das gesamte Team offensiv ins Spiel einzubinden, was zu einer entsprechend unbefriedigenden Punkteverteilung führte.

Baskets: J. Schoppmann (6), Gratsanis, Kasperczyk (6), Vasilev (23), Diamantidis, Li. Krasniqi, Renic, Zapsas (23)