Starker Schlussabschnitt reicht nicht

U18-ESR-Landesliga: Baskets Lüdenscheid – SV Hagen-Haspe 44:50 (11:18, 13:8, 3:16, 17:8)

Mit einer gehörigen Portion Respekt empfingen die Baskets den Tabellenführer aus dem Hagener Westen – und wunderten sich selbst am meisten, dass man die Hasper durchaus hätte schlagen können.

In einer ungewohnten Zusammenstellung war den Gastgebern die fehlende Abstimmung allerdings von Beginn an anzumerken. Offensiv hielt Boris Balanchivadze die Baskets mit einigen guten Einzelaktionen zwar im Spiel, um das gute Teamplay der Gäste zu stören, bedurfte es aber der Umstellung von Mann- auf Zonenverteidigung. Darauf stellten sich die Hasper allerdings im dritten Viertel gut ein, ließen den Ball gut laufen und bewegten die Baskets-Defensive effektiv, fanden immer wieder Lücken.

Als der Drops nahezu gelutscht war, drehten die Hausherren dann zwar noch einmal auf, doch der Rückstand war nach dem verschlafenen dritten Abschnitt zu hoch. Dennoch durften die Baskets mit erhobenen Köpfen das Parkett verlassen.

Baskets: Jede (4), Balanchivadze (16), Dziallach (2), Baram (8), Utermann, Tachtsidis (2), Mueller-Löwe (6), Tschöke (6)