Keine Niederlage zum Schämen

U14-ESR-Landesliga: TuS Breckerfeld – Baskets U14 I 74:62 (10:6, 24:11, 21:24, 19:21)

Es gehört zu den Eigenarten der Einspielrunde, dass die Vereine wählen können: Wollen sie mit der „neuen“, für die im Januar startende Saison notwendige Mannschaft antreten? Oder zusätzlich auf Spieler des älteren, eigentlich „herausgewachsenen“ Jahrgangs zurückgreifen? Am Sonntag sah man in Breckerfeld, zu was diese Regelung führen kann.

Auf der einen Seite die Baskets, in deren Neuner-Kader lediglich zwei 2008er stehen und der Rest aus SpielerInnen des Geburtsjahrgangs 2009 besteht – auf der anderen Seite der TuS, der in der Einspielrunde zum Großteil auf Spieler des Jahrgangs 2007 zurückgreift. Das daraus resultierende körperliche Ungleichgewicht ist im Basketball kaum zu neutralisieren – und doch gelang es dem Team von Coach Frank Zacharias, die zweite Hälfte gegen zum Teil zwei Köpfe größere Breckerfelder zu gewinnen!

In Halbzeit eins war den Gästen der Respekt vor den Hünen jedoch noch anzumerken, fielen (erneut) auch vermeintlich leichte Korbleger nicht durch den Ring. Die Breckerfelder nutzten das eiskalt aus und zogen bis auf 19 Punkte davon (44:27, 24. Minute). Doch die Baskets gaben nicht auf, kämpften sich durch aggressive Defense zurück ins Spiel und kamen näher: Aus einem 19- machten sie einen 9-Punkte-Rückstand (46:37, 27. Minute).

Fortan entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem allerdings auch die Gastgeber einiges liegen, sich den Sieg aber nicht mehr nehmen ließen.

Baskets: Le. Krasniqi (4), Kasperczyk (6), Sager (2), Vasilev (26), Renic (2), Zapsas (16), N. Zacharias (6)