Ungefährdeter Sieg dank aggressiver Defense

U14-ESR-Landesliga: Witten Baskets – Baskets 54:67

Im vorgezogenen ersten Spiel der Einspielrunde ging es für die U14 um Trainer Frank Zacharias zu den Witten Baskets – und mit einem ungefährdeten Sieg zurück ins Sauerland.

Dass das letzte Spiel des Teams genau ein Jahr zurückliegt, machte sich auch bei den Baskets durchaus bemerkbar: Ein verschlafener Start sorgte zunächst dafür, dass die Gastgeber mit 7:2 vorlegten. Doch das sollte auch die letzte Führung gewesen sein.

Fortan spielten die Baskets konzentriert im Angriff und aggressiv in der Defense und ließen sich auch von der zum Teil körperlichen Überlegenheit der Wittener nicht beeindrucken. Zwar sorgten zu viele überhastete Einzelaktionen am Ende noch einmal dafür, dass die Gastgeber noch einmal herankamen, doch am ungefährdeten Sieg der Baskets änderte das am Ende nichts mehr.

Frank Zacharias: „Das Wichtigste war, endlich wieder spielen zu können. Trotzdem freut man sich natürlich auch in der Einspielrunde über Erfolge, erst recht, wenn sie gegen Mannschaften zustande kommen, die – was ja erlaubt ist – auch Spieler des Jahrgangs 2007 einsetzen. Nichtsdestotrotz hat man gesehen, dass wir unsere Laufwege und Routinen in der Offense noch intensiv trainieren müssen.“

Baskets: Gratsanis, Kasperczyk (6), Sager (4), Vasilev (18), Renic, L. Scharfe (4), Zapsas (26), N. Zacharias (9)