Herren-Kreisliga: Knapp vorbei ist auch daneben

3. Herren – TV Brilon 69:71 (17:8, 16:13, 17:25, 19:25)

Wenn alten Männern die Kraft fehlt, hat´s der Gegner leicht – zu sehen war das am Mittwochabend am Stadtpark, als unsere Dritte den Tabellenzweiten TV Brilon empfing.

Die Baskets legten dabei eigentlich los wie die Feuerwehr, standen vor allem in der Defense gut – profitierten in der ersten Halbzeit aber auch von der Wurfschwäche der Gegner.

Leider fanden die ihren Wurf in der zweiten Halbzeit aber wieder, während die Baskets immer mehr auf dem Zahnfleisch gingen. Vorne fiel nichts mehr durch die Reuse, hinten gelang es zwar, die großen (und im Durchschnitt deutlich jüngeren) Briloner von den Körben fernzuhalten, aber dafür trafen die auf einmal aus allen Lagen.

Beim 66:60 1:50 Minuten vor Schluss schien der Drops schon gelutscht zu sein, aber dank einer Mannverteidigung gelang den Baskets am Ende doch noch ein echter Showdown. Zweimal hatten sie noch die Chance auszugleichen und die Verlängerung zu erzwingen – beides Mal fand der Ball aber nicht sein Ziel.

Jetzt heißt´s Köpfe hoch und das nächste Spiel in Menden in Angriff nehmen!

Baskets: M. Tschöke, K. Tschöke (4), S. Gocyla (15), C. Pawlitzki (13), Harnisch, Obeng-Yeboah (5), Ivanov (13), F. Zacharias (8), I. Renic (9)

Zur Tabelle