U14-Oberliga: Verdiente, aber vermeidbare Niederlage

Basket Duisburg – Baskets 88-83 (30:19, 18:26, 17:8, 23:30)

Dass es ein schweres Spiel werden würde, war dem Team bereits im Vorfeld klar – zu knapp hatte man sich noch im Hinspiel durchgesetzt. Am Ende setzte es gegen die Gastgeber aus Duisburg eine verdiente, jedoch vermeidbar Niederlage.

Das Spiel gegen Kamp-Lintfort noch in den Beinen, starteten die Jungs von Amir Hujic am Sonntagmorgen schlecht in die Partie, wirkten nicht so wach wie die Gastgeber und kassierten gleich im ersten Viertel 30 Punkte.

Nach einer entsprechenden Ansage des Trainers fand das Team besser ins Spiel, verteidigte aggressiver und schloss die Angriffe erfolgreich ab. Mit einem Minus von drei Punkten ging es in die Halbzeit.

Doch statt auf die Aufholjagd aufzubauen, wurden zu viele einfache Punkte vergeben – nur acht Punkte standen nach dem dritten Viertel auf dem Konto der Lüdenscheider. Diese nahmen im Schlussviertel zwar noch einmal alle Kräfte zusammen – doch es reichte nicht, um den starken und vor allem siegeswilligen Duisburgern den Sieg streitig zu machen.

„Obwohl Panagiotis Mousionis, Luis Linderhaus und Julius Zacharias das Spielfeld vorzeitig mit fünf Fouls verlassen mussten, haben wir das letzte Viertel gewonnen. Das zeigt, dass wir einen guten ausgeglichenen Kader haben“, bilanzierte der Coach, der seinen Jungs trotz der Niederlage ein Lob aussprach.

Baskets: Jede (6), Mauß (20), P. Becker (10), Linderhaus (5), Leinweber, Nikolaou, Birinci (6), Mousionis (11), J. Zacharias (23)