U14II-Kreisliga: Der Niederlage im Hinspiel folgt nun der große Jubel

Baskets II – SV Haspe II 52:46 (10:13, 14:10, 8:10, 20:13)

Es war von Beginn an eine Partie auf Augenhöhe, doch am Ende behielten die Baskets die Nerven und durften über einen weiteren Sieg jubeln.

Dabei hatte sich das Team von Stefan Gocyla noch im Hinspiel mit 26:74 geschlagen geben müssen. Doch dieses Mal ging das Team von Anfang an konzentriert und „mit Vollgas“ zu Werke. Konnte sich bis zum letzten Viertel keiner der Mannschaft absetzen, entschieden die Baskets das letzte Viertel dank einer konzentrierten Leistung für sich.

Dass gleich vier Lüdenscheider dabei mit vier Fouls belastet waren, zeigte, wie ernst die Spieler die Partie nahmen – und unbedingt gewinnen wollten. „Unsere Entwicklung im Vergleich zur Hinrunde kann sich sehen lassen“, lobt der Coach. „In diesem Spiel haben wir alles richtig gemacht.“

Baskets: Jegel, Poyraz, Tachtsidis (4), Kuder (22), Reveendran, Kolb (4), Baukloh (14), Bartsch (8), Samouilidis