U14-Kreisliga: Deutlicher Sieg gibt Selbstvertrauen

SE Gevelsberg – Baskets III 15:106 (6:26, 5:29, 2:26, 2:25)

Nach dem gelungenen Rückrundenauftakt am vergangenen Wochenende stand für die Baskets bereits am Mittwochabend das nächste Spiel an. Und gegen die SE Gevelsberg gelang dem Team von Ben Beholz und Samuel Kaluza – wie schon im Hinspiel – ein deutlicher Sieg. Dabei waren die Baskets das gesamte Spiel über stark überlegen und nutzten jeden Fehler der Gastgeber gnadenlos aus. Vor allem Imad Zarouali und Finn-Luka Bott wandelten viele Ballverluste der Gastgeber in Fastbreaks um und konnten sich am Ende über 37 und 26 Punkte freuen.

Trotz der Überlegenheit am Mittwoch zeigte sich das Trainer-Gespann mit einigen Details noch nicht ganz zufrieden: So war nach verfehlten Korblegern häufig ein zweiter Versuch notwendig, sodass das Team auf Offensiv-Rebounds angewiesen war. „Zudem wurden trainierte Spielzüge nicht ordentlich und fehlerfrei durchgesetzt“, bilanzierten die Trainer.

Nichts desto trotz gibt das Spiel Selbstvertrauen für die anstehenden wichtigen Spielen. Ein großer Respekt von Seiten der Baskets geht auch an die Gegner aus Gevelsberg, die trotz des sehr hohen Rückstands nie aufhörten zu kämpfen.

Baskets: Zarouali (37), Bödecker (14), Mofreita (8),  Strecker, Kotsiras (13), Danese (4), Zagorac, Bott (26), Augustin (4)