Herren-Oberliga: Komplett den Faden verloren

Witten Baskets – Baskets Lüdenscheid 78:63 (15:16, 10:19, 24:19, 29:9)

Die Neujahrsseuche setzt sich fort: Auch nach dem dritten Spiel des Jahres 2020 musste unsere 1. Herrenmannschaft das Parkett als Verlierer verlassen.

Coach Amir Hujic haderte dabei mit der personellen Kraft seines Teams: „Man muss ehrlicherweise konstatieren, dass wir die vielen Ausfälle einfach nicht kompensieren können. Die, die waren, haben es drei Viertel gut gemacht, waren dann aber verständlicherweise mit ihren Kräften am Ende“, sagte Hujic gegenüber den Lüdenscheider Nachrichten. Bekanntlich fehlen immer noch die verletzten Mohamed Ahmad und Calvin Arvanitakis. Zudem musste Niko Koudas erneut aus beruflichen Gründen passen.

Dafür erneut an Bord: Co-Trainer Gezim Krasniqi und sein Sohn Lennart – ein ganz spezielles Erlebnis, auch für Amir, denn er hatte schon Lennarts Vater Ende der 1990er-Jahre gecoacht. Zwei Generationen sieht man in der Oberliga selten auf dem Feld!

Zwei Generationen, ein Trainer: Lennart und Gezim Krasniqi mit Coach Amir Hujic.

Für einen Sieg hat das am Ende aber leider nicht gereicht – obwohl es zunächst gut aussah. „Wir haben im Kollektiv sehr ordentlich verteidigt und auch vorne wesentlich besser getroffen als zuletzt“, blickte der Coach auf eine gute erste Hälfte zurück. Dann allerdings machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar, plötzlich kam Witten auf Tuchfühlung und zog dann noch mal richtig an. Dass Guard Tim Tripel in der 33. Minute auch noch sein 5. Foul kassierte, half da nicht unbedingt…

Jetzt muss man für den kommenden Samstag, 8. Februar, auf den Befreiungsschlag hoffen – ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten TSV Hagen.

Baskets: Boshevski (6), Colo (8), Tripel (14), Le. Krasniqi (1), G. Krasniqi (1), Lüsebrink (11), Bekendorf (16), Danatsidis (6)

Tabelle, Oberliga 3

Rang
Name
Spiele
W/L
Pkte
Körbe
Diff.
1 TVO Biggesee 14 13/1 26 1337 : 906 431
2 TSV Hagen 14 13/1 26 1068 : 884 184
3 LippeBaskets Werne 2 14 9/5 18 1092 : 1083 9
4 Baskets Lüdenscheid 14 8/6 16 1086 : 1028 58
5 VfL AstroStars Bochum 2 14 7/7 14 888 : 919 -31
6 BC Langendreer 14 6/8 12 956 : 936 20
7 TuS Breckerfeld 14 6/8 12 902 : 968 -66
8 BG Hagen 2 14 6/8 12 796 : 916 -120
9 Witten Baskets 14 5/9 10 898 : 1019 -121
10 SV Haspe 70 2 14 5/9 10 956 : 981 -25
11 TG Voerde 14 3/11 6 926 : 1049 -123
12 SVD 49 Dortmund 2 14 3/11 6 827 : 1043 -216