Herren-Kreisliga: Keine Chance gegen den Spitzenreiter

Baskets III – MBC Iserlohn 30:85 (4:22, 15:19, 6:23, 5:21)

Nein, das Hinspiel (48:87) war wahrlich keine knappe Kiste. Aber es lief aus Sicht der Baskets weitaus besser als das, was sie am Mittwochabend aufs Parkett legten…

Ganz pessimistisch war man nicht ins Spiel gegangen, war die Truppe doch seit langem wieder einigermaßen komplett. Doch das reichte nicht, um in den ersten acht Minuten auch nur annähernd ins Spiel zu kommen: 0:20 stand es plötzlich. Nur gut, dass Basi und Stefan das erste Viertel nicht ganz punktlos beenden ließen!

Was folgte, war im zweiten Viertel ein kurzes Zwischenhoch, in dem man gut mithielt. Leider wurde aber auch später der Ball nicht ausreichend um die gegnerische Zone laufen gelassen – und der Drive zu Korb wurde nicht konzentriert genug abgeschlossen. Es fehlte bei manchen Layups einfach das Glück. Und dann kam auch noch Pech dazu :-/

Alles in allem ein Abend zum Vergessen, in dem der Spaß am Ende angesichts durchaus motivierter Gegner aber doch nicht zu kurz kam.

Baskets: M. Tschöke, Brode (3), Amende (3), Beholz, Bayer (2), Gocyla (11), Obeng-Yeboah (3), Spindler (2), I. Renic (4)

Freiwürfe: Baskets 2 von 4 (50 Prozent) / MBC 9 von 18 (50 Prozent)