U16-Kreisliga: Baskets behalten in Krimi die Oberhand

SV Haspe 70 II – Baskets II 71:74 (16:13, 17:22, 22:22, 16:16)

Schwieriger als gedacht gestaltete sich am Mittwochabend das vorgezogene Spiel gegen das Team des SV Haspe II. Doch während man sich noch am Sonntag zuvor knapp hatte geschlagen geben müssen, behielten die Baskets gegen den derzeit Tabellenletzten die Oberhand und nahmen die Punkte mit nach Hause.

Konnte das Boshevski-Team das Hinspiel noch klar dominieren, kamen die Baskets dieses Mal nur schwer in die Partie – hatten im ersten Viertel vor allem Probleme mit dem Reboud. Ein Drei-Punkte-Rückstand war die Folge.

Doch – angeführt von den stark spielenden Kjell Tschöke und Michel Baram – fanden die Baskets besser ins Spiel, auch wenn es bis zum Ende spannend blieb.  „Unsere Pointguards wurden unkonzentriert und hatten viele Ballverluste, sodass wir viele einfache Punkte kassierten“, bilanzierte der Trainer.

Kurz vor Schluss wurde es dann noch einmal spannend, als die Gastgeber die Chance zum Ausgleich hatten, der Ball jedoch den Korb verfehlte – zur Freude und Erleichterung der Baskets.

Baskets: Jede (5), Steinberg (7), Zarouali, P. Becker (8), Baram (36), K. Tschöke (14), Schulte