U12-Oberliga: Offener Schlagabtausch mit Mega-Schlussphase

Baskets – VfL AstroStars Bochum II 87:82 (44:34)

Bereits das Hinspiel war umkämpft – das war jedoch nichts gegen den Fight, den sich beide Teams am Samstag am Stadtpark lieferten. Nach einer mentalen Meisterleistung bezwang die U12I den Tabellennachbarn aus Bochum.

Die Vorgabe von Coach Frank Zacharias, bereits von Anfang an besonders in der Defense hellwach zu sein, wurde dabei einmal mehr nicht umgesetzt. Doch nach dem 12:12 im ersten Spielabschnitt fingen sich die Gastgeber, zogen Stück für Stück weg, was in dieser Phase vor allem den beiden Guards Ben Vasilev und Liam Krasniqi zu verdanken war. Und auch nach dem fünften Achtel schienen die Baskets das Spiel noch unter Kontrolle zu haben, wenngleich die Fehlerquote im Abschluss selbst bei leichten 1:0-Korblegern erschreckend hoch war. „Obwohl wir ausgerechnet das in der Vorwoche intensiv trainiert hatten“, wunderte sich der Coach selbst über die verlegten Lay-ups. Dennoch ging man immerhin mit 56:46 ins sechste Achtel.

Foto: Vasilev

Das Ausscheiden von Ben (5. Foul) sorgte dann allerdings für einen Bruch im Spiel der Baskets. Nur zwei Körbe im sechsten Abschnitt, dafür aber eine Punkteserie der Gäste – all das stellte das gesamte Spiel auf den Kopf. Plötzlich lagen die Bochumer mit 63:58 vorne – und es entwickelte sich ein Schlagabtausch. In letzte Achtel mussten die Baskets allerdings mit einem Fünf-Punkte-Rückstand gehen (75:80).

Doch Sotirios Zapsas, der unter den Körben eine bärenstarke Leistung zeigte und einmal mehr alles gab, behielt die Nerven. Seine sechs Punkte im Schlussabschnitt sorgten zusammen mit dem Dreier vom hervorragend aufgelegten Liam für das umjubelte Ende eines echten Krimis!

Baskets: Li. Krasniqi (23), J. Becker (2), Renic, Kasperczyk (5), Steinweg (9), Vasilev (16), Zapsas (26), Schoppmann (4), L. Scharfe (2)

Fotos: Schoppmann