U12-Oberliga: Schönes Teamplay nach müdem Beginn

TuS Breckerfeld – Baskets 39:82 (22:39)

10 Uhr auswärts – kein gutes Omen für Spiele unserer U12I. Und so gestaltete sich auch der Beginn der Partie in Breckerfeld äußerst zäh. Von der vermeintlichen Favoritenrolle war bis ins zweite Achtel nichts zu spüren. Dann kam der Baskets-Zug aber in Fahrt.

Mit einer 18:16-Führung gingen die Lüdenscheider ins dritte Achtel – was an einer viel zu trägen Defense-Leistung der Gäste lag. Doch die Ansage von Coach Frank Zacharias, den Gastgebern im dritten Achtel maximal vier Punkte zu gewähren, wurde umgesetzt: Plötzlich stand es 31:18 und die Baskets konnten beruhigt die nächsten Achtel angehen.

Das nutzten sie vor allem dazu, die im Training einstudierten Anspieloptionen zu testen. Mit gutem Teamplay setzten sich die Lüdenscheider immer weiter vom TuS ab, sodass das Spiel spätestens nach dem sechsten Achtel (60:37) recht entspannt nach Hause geschaukelt werden konnte.

Sehr schön: Alle Baskets-Akteure konnten sich in die Scorer-Liste eintragen, wobei besonders Joost Schoppmann glänzte und seine beste Saisonleistung abrief.

Baskets: Li. Krasniqi (11), Diamantidis (4), Gratsanis (4), Renic (5), Kasperczyk (6), Steinweg (8), Vasilev (14), Zapsas (14), Schoppmann (12), Le. Sager (4)

Fotos: Schoppmann