U16II-Kreisliga: Erster Auswärtssieg gegen das Tabellenschlusslicht

ASC 09 Dortmund – Baskets II 57:64
Mit dem Ziel, den ersten Auswärtssieg einzufahren, ging es für die U16 II am Sonntag nach Dortmund – und die Chancen gegen das bis dato sieglose Team des ASC standen gut. Am Ende konnten die Baskets unter Spielervater Michael Tschöke einen 64:57-Sieg einfahren.

Und dafür sorgte nicht zuletzt ein furioses erstes Viertel der Starting Five, bei dem man die Gastgeber bereits mit 7:25 hinter sich ließ. Und so konnte Tschöke, der den verhinderten Trainer Dinno Colo vertrat, allen Spielern genügend Pausen und Einsatzzeiten geben.
Nachdem der ASC zur Pause wieder aufholte, fanden die Baskets im dritten Viertel aber wieder zu ihrem passsicheren Spiel und einer guten Defense zurück. Das letzte Viertel war dann noch einmal hart umkämpft, vor allem die Center J. Wolf und Kjell Tschöke lieferten sich unter den Körben ein knallhartes Duell. Letztlich behielten die Baskets jedoch die Nerven und bejubelten am Ende den ersten Auswärtssieg.
Ein Sonderlob des Aushilfstrainers gab es für Linus Steinberg, der sowohl in der Offense als auch Defense stark spielte.
Ein großes Dankeschön ging zudem an die Familienmitglieder und Spieler der Baskets, die am Anschreibetisch sicherstellten, dass das Spiel überhaupt stattfinden konnte. Denn: Ein Kampfgericht war leider nicht vor Ort.
Baskets: Steinberg (13), Jede (17), Mauß (17), Siler, Bache (9), D. Schmidt (4), Tschöke (4), P. Schmidt
Dieser Beitrag wurde unter News U16II veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.