U14II-Kreisliga: Verdienter Sieg nach Verlängerung

Baskets II – BG Hagen II 77:69 OT (11:21, 14:12, 21:12, 17:16, 14:17)

Vier Viertel war es ein Duell auf Augenhöhe, dann konnten die Baskets nach Verlängerung jubeln: In einem spannenden Spiel am Samstagnachmittag setzte sich das Team von Stefan Gocyla und Till Hafenrichter (familär verhindert) gegen die zweite Mannschaft von BG Hagen durch.

Dabei startete das Team zunächst schleppend ins Spiel, lag nach den ersten zehn Minuten hinten. Doch ab dem zweiten Viertel gingen die Baskets ruhiger und konzentrierter zu Werk und konnten vor allem das dritte Viertel deutlich für sich entscheiden.

Beim Stande von 63:63 ging es schließlich in die Verlängerung – und endlich machten sich die Baskets den Größenvorteil in Person von Manuel Bartsch zunutze, der in den letzten fünf Minuten allein 10 von 14 Punkten erzielen und damit zum Sieg seines Teams beitragen konnte.

„An diesem Sieg war jedoch die ganze Mannschaft beteiligt“, sprach der Trainer seinen Spielerinnen und Spielern ein großes Lob aus. Denn auch jene, die gerade nicht auf dem Feld standen, haben mit aller Kraft ihre Kollegen angefeuert, die wiederum jeder für sich 100 Prozent gegeben haben.

Ein besonderes Lob des Trainer geht an Max Kuder, der seine Mitspieler mit guten Pässen bediente und somit erfolgreich in Szene setzte.

„Die Mannschaft hat eine tolle Leistung gebracht“, bilanzierte der Coach. „Für die nächsten Spiele wünsche ich mir, dass wir von Anfang konzentriert sind und unsere Vorteile nutzen – nicht erst in der Verlängerung.“

Baskets: Poyraz, Reiz (2), Tachtsidis (4), M. Kuder (25), M. Gocyla, Kolb (14), Baukloh (14), Bartsch (18), A. Titokis

Dieser Beitrag wurde unter News U14II veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.