U14-Oberliga: Gutes Zusammenspiel wird belohnt

Baskets Schwelm – Baskets 65:109 (12:27, 16:25, 17:30, 20:27)

Mit ungewohntem Coach und nur acht Mann reiste die U14I am Samstag zu den Namensvettern nach Schwelm. Eine Fahrt, die sich am Ende lohnte.

Von Beginn an waren die Gäste hellwach, setzten das Ziel von Aushilfscoach Frank Zacharias – mal mehr, mal weniger – gut um: Mit einer Ganzfeld-Presse sollten die Schwelmer von der Starting-Five (Jede, Mauß, Birinci, Mousionis, Zacharias) schnell unter Druck gesetzt werden, was zwar auch gelang, aber mitunter auf Kosten von Fouls ging. So mussten Kevin Jede und Max Mauß bereits Anfang des dritten Viertels mit vier Fouls aufpassen, nicht allzu früh vom Feld geschickt zu werden.

Doch auch nach der Umstellung auf eine Halbfeld-Verteidigung gelang den Baskets immer wieder eine gute Transition, wobei vor allem Julius Zacharias die nach vorne sprintenden Mitspieler gut bediente, gemeinsam mit Max Mauß aber auch für viele (einfache) Punkte sorgte. In der Offense gefielen alle Baskets mit Kampfgeist, Einsatz und auch dem Blick für den offenen Wurf, während in der Defense am Ende die Zügel etwas schleifen gelassen wurden. Gegen stärkere Gegner ist eine konzentriere Verteidigung unabdingbar.

Dennoch ein verdienter Sieg, der den Baskets kurzzeitig erneut den Spitzenplatz in der Oberliga sicherte.

Baskets: Jede (9), Mauß (27), Bärwolf (10), Leinweber, Nikolaou (18), Birinci (4), Mousionis (13), J. Zacharias (28)

Dieser Beitrag wurde unter News U14I veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.