U14II-Kreisliga: Fortschritte reichen noch nicht aus

Baskets II – SG Welper 28:62 (6:16, 3:11, 9:17, 10:18)

Die Fortschritte im Vergleich zum ersten Spiel waren sichtbar, reichten aber noch nicht aus, um Anschluss zum Gegner zu bekommen: Auch im zweiten Spiel der Saison musste sich unsere U14 II deutlich gegen die Gäste aus Welper geschlagen geben.

Gemeinsam mit ihrem Team hatten die Trainer Stefan Gocyla und Till Hafenrichter vor allem ein Ziel: die im Training eingeübten Taktiken umzusetzen. Hinzu kamen häufige Ballverluste und zu wenige Rebounds. Und dann kam auch noch Pech dazu: Manuel Bartsch verletzte sich bereits im zweiten Viertel und konnte nicht weiterspielen.

Ein besonderes Lob der Trainer ging an Max Kuder, der mit seinem Kampfgeist glänzte. Leider wurde sein überragender Einsatz jedoch nicht oft mit Punkten belohnt – der Korb war für ihn wie vernagelt, der Ball wollte einfach nicht reingehen. Während er stattdessen in der Defense überzeugte, war Philipp Baukloh mit 15 Punkten fleißigster Punktesammler.

„Wir werden weiter an der Ballkontrolle sowie dem Kampf unterm Korb arbeiten“, so das Ziel für die nächsten Trainingseinheiten.

Baskets: Poyraz, Reiz (1), Jegel, Kuder (4), Raveendran, M. Gocyla, V. Samouilidis, Baukloh (15), Tachtsidis, Bartsch (4), A. Titokis (4), Güraraz

Dieser Beitrag wurde unter News U14II veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.