U16-Oberliga: Unnötige Niederlage gegen Boele

Baskets – SG VfK Boele Kabel: 73:90 (25:26, 24:17, 12:21, 12:26)

Ein ratloser Trainer, eine unnötige Niederlage und die Erkenntnis, dass beim Spiel gegen den jetzigen Tabellenersten mehr drin gewesen wäre: Mit 73:90 musste sich unsere U16 am Samstag in eigener Halle gegen die das Boeler Team geschlagen geben.

Nach einem schlechten Start, bei dem den Gegnern zu viele Freiräume gelassen und diese auch genutzt wurden, kamen die Baskets immer besser ins Spiel, verteidigten aggressiver. Dennoch wurden immer wieder einfache Korbleger vergeben, so dass man zwar mit einer Führung von 49:43 in die Halbzeitpause ging, diese jedoch deutlich höher hätte ausfallen müssen.

Für das, was danach passierte, hat Trainer Gezim Krasniqi keine Erklärung: Die Mannschaft spielte schlichtweg keinen Basketball mehr. Zu viele Einzelaktionen zum Korb, kein Teamplay, kein Biss – Faktoren, die der Gegner gerne ausnutzte. Zum Ärger des Trainers fehlten zudem die Gegenwehr und der Wille, das Spiel noch einmal zu drehen.

Auch eine Auszeit half nicht gegen den 20-minütigen Blackout. „Es ist gut, dass wir auch gegen den Ersten mithalten können – aber  für einen Sieg sind 40 Minuten konzentrierter Team-Basketball nötig“, so der Trainer.