Herren-Landesliga: Deutliche Schlappe gegen Iserlohn

Baskets II – TuS Iserlohn Kangaroos II 36:112 (4:25, 5:31, 14:24, 13:32)

Das war deutlich: Ersatzgeschwächt und mit einigen eben erst wieder gesunden Spielern war unsere Zweite von vornherein als krasser Außenseiter in die Partie gegen Iserlohn gegangen.

Auch wenn die Gäste zuletzt noch in der Bezirksliga gespielt hatten, so war doch klar, dass die gut zusammenspielende Truppe von Coach Tim Schotte nur wenig Probleme mit der zusammengewürfelten Baskets-Combo haben dürfte. Und so war es dann auch.

Leider resignierte der eine oder andere Baskets-Akteur allzu schnell, was sich nicht eben positiv aufs eigene Spiel auswirkte. Nur gut, dass Hellas-Neuzugang Dimitrios Michailidis in der zweiten Halbzeit noch einmal für viele gute Akzente sorgte und durch beherzte Aktionen unterm Brett Zeichen setzte. Ansonsten blieben die Lüdenscheider weit unter ihren Möglichkeiten.

Baskets: Brode (3), A. Bahri (13), Löwen (11), Balanchivadze (2), Petersen, Danatsidids (1), Michailidis (6)