Herren-Oberliga: Zweites Spiel, zweiter Sieg!

Baskets – AstroStars Bochum II 84:69 (16:22, 29:15, 19:10, 20:22)

Einen hochmotivierten Gegner begrüßten die Baskets am Samstagabend am Stadtpark – schließlich wollten die Bochumer ihre Auftaktniederlage gegen Werne (59:62) möglichst schnell vergessen machen. Und zunächst sah es so aus, als sollte das den Gästen tatsächlich gelingen.

Ohne Christoph Lüsebrink (Urlaub) war mit Kevin Bekendorf nur ein etatmäßiger Center im Baskets-Kader. Dass sich außerdem noch unsere Stretch-Four Anouar Bahri verletzte (Sprunggelenk) musste unser Hellas-Neuzugang Dimitrios Michailidis nach seinem Auftritt für die Zweite unverhofft auch in der Oberliga „ran“. Und er machte seinen Job gut.

Richtig ins Fluss kam das Spiel der Baskets aber erst im zweiten Viertel, nachdem insbesondere die Defense im ersten Durchgang unkonzentriert war und die Würfe von jenseits der Dreierlinie nicht saßen. Insbesondere Tim Tripel drehte dann aber auf, nahm die Fäden in die Hand und glänzte sowohl als Vorbereitet als auch als Scorer. 17 seiner am Ende 22 Punkte erzielte er allein in der ersten Halbzeit!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Damit legte Tim gemeinsam mit Kevin Bekendorf und einem Rückkehrer den Grundstein für den Sieg: Niko Koudas war erstmals nach seiner Knie-OP wieder am Start und war gleich mit 19 Punkten zur Stelle. Ebenfalls von außen traf in der zweiten Hälfte Dinno Colo, der drei Dreier nacheinander verwandelte und mit dem Defense-Spezialisten Dimitar Boshevski in der 34. Minute für eine beruhigende 76:49-Führung sorgte. Am Ende kamen die Gäste durch vier Dreier von Podlaha zwar noch einmal auf 14 Punkte heran (67:81, 38. Minute), am verdienten Sieg der Baskets änderte das aber nichts mehr.

Baskets: Boshevski (4/1 Dreier), Colo (11/3), Bekendorf (23/1), Koudas (19/2), A. Bahri, Ahmad (4), Arvanitakis, Tripel (22/2), Danatsidis, Michailidis (1)
Freiwürfe: 11 von 23 (47,8 %)

AstroStars II: Podlaha (17/4), Espenhain, Kuhfuss (6/1), Forjahn (11), Trautmann, Klack (7), Böther (9/3), Müller, Harderbusch (8), Meichsner (8/2), Wilke (3)
Freiwürfe: 9 von 24 (37,5 %)

SpielFilm

5. Minute: 8:7
8.: 14:16
10: 16:22
13.: 29:24
16.: 34:26
18.: 37:34
20.: 45:37
24.: 50:39
27.: 57:41
30.: 64:47
34.: 76:49
37.: 81:64
40.: 84:69

Der Coach zum Spiel