U18-Oberliga-Quali: Am Ende fehlt die Kraft

In dezimierter Zahl und unterstützt von zwei U16-Spielern reiste die U18-Mannschaft der Baskets Lüdenscheid am Samstag zur Oberliga-Qualifikation nach Solingen.


Dabei ging es für das Bosevski-Team zu Beginn gegen den amtierenden Kreismeister TuS Breckerfeld – und die sechs Lüdenscheider erwischten einen guten Start: Mit einer guten Defense sowie wichtigen Dreiern in der Offensive entschieden die Baskets die erste Hälfte für sich. Zwar fanden die Breckerfelder nach der Pause besser ins Spiel, doch mit Kampfgeist fuhren die Lüdenscheider den Sieg mit 54:49 (12:11, 16:8, 13:16, 13:14) nach Hause.

Im Finale trafen sie auf das Team von Bayer Wuppertal, das zuvor sein Spiel gegen die Gastgeber TSG Solingen deutlich (105:65) gewonnen hatte. Auch die Baskets bekamen unter den Körben die körperliche Überlegenheit der Wuppertaler zu spüren, sodass man mit 22:48 in die Pause ging. Zwar fand das Bosevski-Team im dritten Viertel dank starker Defense und einiger Fast-Breaks besser ins Spiel, doch nach der Verletzung von Moritz Brode hatten die verbliebenen fünf Spieler den Gegnern nicht mehr viel entgegenzusetzen. Nach dem 50:73 (16:25, 6:23, 13:18, 15:7) muss das Team in der nächsten Saison erneut in der Kreisliga spielen. – kes

Für unsere U18 spielten: Beißner, Brode, Kaul, Hafenrichter, Srisankar, Danatsidis