U10-Oberliga: Spitzenleistung beim Tabellenzweiten

BG Hagen – Baskets 64:48 (20:8, 23:10, 13:17, 5:13)

Gegen den Tabellenzweiten hatte man sich im Hinspiel weit unter Wert verkauft und mit 28:103 deutlich den Kürzeren gezogen. Das sollte nicht noch mal passieren – doch die Vorzeichen waren alles andere als günstig: Mit Laurin, Joost und Nike fehlten gleich drei erfahrene Spieler, sodass man verhalten optimistisch anreiste.

Ziel vor dem Spiel diesmal: Alle sollten mit erhobenen Häuptern die Halle verlassen können und am Ende ihr Bestes gegeben haben. Und das gelang jedem einzelnen! Zwar geriet man nach zähem Beginn schnell mit 0:8 in Rückstand, doch zwei sicher verwandelte Freiwürfe von Alexis brachen das Eis und waren der Auftakt zum vielleicht besten Spiel der bisherigen Saison. Wenn auch noch zu selten, so wurde doch immer häufiger miteinander statt nur im 1-gegen-1 gespielt. Zwar hätte man ein Korbleger mehr durch die Reuse fallen müssen, doch insgesamt bot man eine viel konzentriertere Vorstellung als noch zuletzt gegen Wuppertal.

Nicht nur gegen das Youngster-Line-Up der BG verkauften sich die Baskets in der zweiten Hälfte gut. Verdientermaßen gingen die beiden Schlussviertel an die Gäste, wenngleich der Sieg der Hagener nie wirklich gefährdet war.

Alles in allem ein klarer Schritt nach vorne und ein Zeichen für die gute Entwicklung des Teams, das in der Defense mit Devin und Leo zwei ganz starke Akteure hatte, vorne zeigte sich Ben wieder treffsicher. Weiter so!

Baskets: Hübel, Sager (5), Cratius (5), Kasperczyk (6), Artik, Renic, Meusel, Vasilev (30), Gratsanis (2)

Werbeanzeigen