U14-Oberliga: 40 Minuten Vollgas-Basketball

Baskets -ART Giants Düsseldorf  56:79 (15:29, 16:22, 12:12, 13:16)

Noch kein Spiel in der ganzen Saison hat so viel Energie von unserer U14 abverlangt wie dieses. Von der ersten bis zur letzten Minute wurde sehr intensiver Basketball gespielt.

Trotz einer guten Vorbereitung in der Woche davor auf das Spiel, sind die U14er nicht aggressiv genug in das Spiel gegangen. In der Offensive haben sie zu viele einfache Korbleger liegen lassen und waren in der Defensive zu passiv, wodurch sie 29 Punkte der Gegner zuließen. Im zweiten Viertel ging es wieder hart zur Sache. Beide Mannschaften spielten aggressiven Basketball, aber vor allem die Lüdenscheider konnten aufholen. So konnten die Giants nur 6 Punkte mehr als die Baskets erzielen.

Nach einer strengen Halbzeitabsprache kehrten die Baskets zurück aufs Feld in der Hoffnung am zweiten Viertel ansetzten zu können. Allerdings starteten sie wie ins erste Viertel sehr unkonzentriert und nervös. Diese Chance nutzen die Düsseldorfer und konnten einen 10:0-Lauf in den ersten drei Minuten erzielen.  Daraufhin nahm Trainer Hujic eine Auszeit und weckte seine Spieler mit einer lauten Ansprache auf. Ab diesem Moment spielten die Jungs wie sich das Trainer Hujic vorstellte und wie sie sich im Training darauf vorbereiteten. Ab diesem Moment waren die vorher starken Düsseldorfer sehr eingeschüchtert von dem starken Basketball welchen die U14er ablieferten, sodass sie in dem restlichen Viertel nur noch 2 Punkte erzielen konnten.

Im Schlussviertel konnten die Lüdenscheider nicht ganz an ihre vorherige Leistung anknüpfen, wodurch das Spiel wieder ausgeglichener wurde. Im ganzen Spiel über machte sich aber zudem der krankheitsbedingte Ausfall von Leistungsträger Julius Zacharias bemerkbar. Ein Sonderlob von Trainer Hujic geht an Lenart Krasniqi, der die ganzen 40 Minuten den Ball konstant sicher nach vorne brachte und 31 Punkte für das Team erzielen konnte. Unterstützt wurde Krasniqi auch durch eine sehr starke Leistung von Constantin Hanfland, der viel Verantwortung für das Team übernehmen konnte. „Das Spiel hätte anders ausgehen könne, wären die Jungs früher aufgewacht“, so Hujic. – jh

Baskets: Krasniqi (31), Jede (2), Tschöke (2), Becker (1), Steinberg, Torman (7), Schulte, Hanfland (13)

Werbeanzeigen