U14-Kreisliga: Am Ende nur zu dritt

Witten Baskets – Baskets II 49:40 (14:13, 13:7, 6:14, 22:6)

Coach Mohamed Ahmad freute sich über eine gute Leistung seiner Mannschaft, wenngleich die Korbleger-Ausbeute zu wünschen übrig ließ. Spielentscheidend war aber nicht die Trefferquote aus der Nahdistanz, sondern die hohe Foulbelastung. Obwohl die Baskets mit acht Spielern angereist waren, konnten sie nur zu dritt (!) das Spiel beenden: Gleich fünf Baskets-Akteure mussten nach dem fünften Foul das Spielfeld verlassen. So war es für die Gastgeber ein Leichtes, die Partie für sich zu entscheiden.

Baskets: Baukloh (5), D. Schmidt (10), Ersan (4), P. Schmidt (17), Güraraz (2), Kuder (2), Raveendran, Zarouali

Werbeanzeigen