Herren-Oberliga: Baskets weiter on fire! Siebter Sieg in Folge

Baskets – SG VfK Boele-Kabel 80:72 (23:22, 22:17, 17:18, 18:15)

Es war schwerer als erwartet, doch am Ende durften die Baskets erneut jubeln – zum siebten Mal in Folge!

Gegen ein junges Boeler Team kam unsere Mannschaft schlecht ins Spiel. Die 11:2-Führung nach vier Spielminuten war eine Folge zu vieler falscher Entscheidungen in der Offense und einem schwachen Zugriff unter dem eigenen Korb. Zu Beginn der Saison wären die Baskets sicher noch nervös geworden – nach sechs Siegen in Folge ließen sie sich von dieser schwachen Phase aber nicht beirren, fanden immer besser ins Spiel und hatten insbesondere mit Niko Koudas und Miki Petrovski wieder Punktegaranten, die als Go-to-Guys glänzten.

Nach seiner 30-Punkte-Vorstellung in der Vorwoche legte Niko diesmal sogar 32 Punkte auf und 11 Rebounds (3 davon am offensiven Brett) gelang ihm diesmal sogar ein Double-Double! Für Miki angesichts der Reboundstärke beinahe schon Alltag: Auch er erzielte in den Bereichen Punkte (23) und Rebounds (12) zweistellige Werte.

Trotz zwischenzeitlich starker Phasen der Baskets steckten die Gäste aber nie auf: Ob nach einem 12-Punkte-Rückstand in der 16. Minute (41:29 für die Baskets) oder nach einem 16-Punkte-Rückstand in der 25. Minute (55:39 für die Baskets) – die Boeler kämpften sich immer wieder heran, witterten in der 33. Minute sogar Morgenluft, als sie auf drei Punkte herangekommen waren (62:65). Koudas, Tim Tripel, ein starker Anouar Bahri und Petrovski sorgten mit einer 8:0-Serie in der 35. Minute für die Vorentscheidung.

Boxscores

Der Spielverlauf

4. Minute: 4:11
7. Minute: 13:11
10. Minute: 23:22
16. Minute: 41:29
20. Minute: 45:39
25. Minute: 55:36
28. Minute: 60:51
30. Minute: 62:57
33. Minute: 65:62
35. Minute: 73:62
39. Minute: 76:68
Final: 80:72

Die Tabelle

Werbeanzeigen