U10-Oberliga: Mit starker Teamleistung zum ersten Sieg

Baskets – BTV Ronsdorf Graben 87:27 (14:10, 21:4, 24:9, 28:4)

Endlich durfte bei unseren jüngsten Liga-Spielern gejubelt werden! Gegen den Tabellennachbarn aus Wuppertal, der immerhin schon einen Sieg auf seinem Konto hatte, setzte sich unsere U10 deutlich und verdient durch. Der Schlüssel zum Erfolg: sehr gutes Zusammenspiel und echtes Teamplay.

Dabei sah es anfangs nicht danach aus, als würde es eine eindeutige Angelegenheit werden: Zwar zogen die Baskets bis zur siebten Minute mit 12:3 davon, doch Unkonzentriertheiten in der Defense ließen die Gäste wieder herankommen. Die entsprechende Ansage vom Coach trug zum Glück Früchte: Zum Beginn des zweiten Viertels legte unser Team eine 17:0-Serie hin, wobei vor allem Laurin mit elf (!) Punkten in Folge richtig in Fahrt kam und ein super Spiel machte.  Aber auch die anderen U10-Baskets erwischten einen tollen Tag, spielten zusammen und erkannten, dass der schnelle Pass effektiver ist als das lange Dribbling.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: O. Schoppmann

Mit einer 21-Punkte-Führung gingen die Baskets so in die Halbzeitpause – und das Ziel, die Gäste weiterhin zu kontrollieren, ging auf. Nach einer konzentrierten Defense-Leistung im dritten Viertel schien der Wille der jungen Ronsdorfer (viele Spieler des Jungjahrgangs) im Schlussviertel vollends gebrochen, als unser Team eine 26:0-Serie hinlegte. Alles in allem ein verdienter Sieg, der sicher Auftrieb gibt für die anstehende schwere Partie in Bochum.

Ihre gelungene Premiere feierten am Samstag Bent und Lenny, die gleich einen Erfolg bejubeln durften und gut ins Spiel fanden.

Baskets: Lenny Meusel (8), Leonard Sager, Ante Renic (2), Devin Kasperczyk (4), Julian Pawlitzki (14), Laurin Steinweg (25), Ben Vasilev (20), Alexis Gratsanis (4), Bent Cratius, Max Mutke, Nike Zacharias (10)