Herren-Landesliga: Zu sehr mit sich selbst beschäftigt

Baskets II – Nikola Tesla 49:85 (11:7, 13:27, 7:21, 18:30)

Die Baskets-Reserve hat sehr stark, weil zunächst konzentriert angefangen. Der Gameplan gegen die Zone der Hagener funktionierte, zumal die Gäste anfangs auch noch wenig treffsicher von außen waren. Als sich das änderte, versuchten die Baskets zwar, mit einer Mann-gegen-Mann-Verteidigung dagegenzuhalten. Aber alleine Boris Trzin kam immer besser in Fahrt und schenkte uns gleich neun (!) Dreier ein. Leider waren die Baskets dann zu sehr mit sich selbst beschäftigt,  anstatt eine ordentliche Defense bis zum Schluss zu spielen. Die Niederlage war in der Höhe unnötig. Ein gutes Spiel machte auf Baskets-Seite Samuel Kaluza, der zugleich Topscorer war.

Baskets: Piccirilli (2), N. Arvanitakis, Iboo, W. Bahri, Kaluza (14), Alsouda, C. Arvanitakis (13), A. Bahri (8), Obeng-Yeboah (3), N. Poledro, F. Zacharias (1), Ivanov (8)