Herren-Oberliga: Lange Gegenwehr in personeller Notlage

Baskets – BG Olpe-Biggesee 49:74 (15:14, 11:18, 12:28, 11:14)

Erneut musste unsere erste Mannschaft arg dezimiert antreten und außerdem nach einem Freigabe-Hick-Hack um Tim Tripel auch noch auf einen wichtigen Backcourt-Spieler verzichten – insofern war gegen die starken Gäste schon vor dem Spiel klar, dass man als Außenseiter in die Partie geht.

Aber: Unser Team kämpfte beherzt um jeden Ball, entschied das erste Viertel sogar noch für sich. Besonders stark dabei: Christoph Lüsebrink und Teilzeit-Rückkehrer Kevin Bekendorf, die den fehlenden Baskets-Hünen Miki Peterovski sehr gut vertraten. Die Fullcourt-Defense der Olper zog aber einen gehörigen Kräfteverschleiß nach sich, der sich vor allem im dritten Durchgang bemerkbar machte. Und so fiel es unserem Team immer schwerer, dagegenzuhalten.

Baskets: Colo (11/2 Dreier), Bekendorf (7/1), Brode, Bahri, Ahmad (11/1), Alsouda (2), Kaluza (2), Lüsebrink (16) 

Einen ausführlichen Spielbericht findet ihr hier.

Advertisements