Herren-Oberliga: Keine Konstanz, zu geringe Trefferquote

Baskets – SV Dortmund-Derne II  65:76 (15:16, 19:12, 11:21, 20:27)

Nach der etwas unglücklichen Vorbereitung, in der viele Spieler urlaubsbedingt fehlten, war schon vor der Partie klar, dass ein Sieg gegen die starken Derner durchaus überraschend wäre. Dennoch schnupperte unser Team zeitweise am Sieg.

Und das obwohl mit dem neuen Point-Guard Dinno Colo und Center Christoph Lüsebrink zwei wichtige Spieler fehlten. Ein Sieg wäre dennoch möglich gewesen. Unser neuer Mann Miki Petrovski fügte sich in Halbzeit eins gut ins Team ein, war dann aber konditionell nach seinem Heimaturlaub doch  noch nicht ganz auf der Höhe.  Wenige Minuten vor Schluss war beim Stand von 60:64 noch einiges drin gewesen – doch die Kraft ließ nach. Am Ende führten zu hastige und fahrige Aktionen zu vielen unnötigen Ballverlusten, sodass die Niederlage höher ausfiel als der Spielverlauf vermuten ließ.

Ein ausführlicher Spielbericht ist hier zu finden.

 

Werbeanzeigen