U10-Oberliga: Chancenlos, aber verbessert

TSV 1860 Hagen – Baskets 118:40 (34:5, 26:13, 30:14, 28:8)

Gegen den Tabellenzweiten, der bislang nur eine Niederlage auf dem Konto hat, wollten die Baskets eine bessere Leistung zeigen als im desolaten Hinspiel, dass mit fast 100 Punkten verloren ging – und das gelang.

Zwar deutete ein völlig verkorkstes erstes Viertel auf eine Wiederholung der Hinspielniederlage hin, aber nach und nach kamen die Baskets besser ins Spiel und waren vor allem offensiv weitaus gefährlicher. Leider wurde unserem Team auch diesmal wieder eine viel zu schwache Defense zum Verhängnis. Gegen die engagierten Gastgeber ließen die Baskets zu viele einfache Körbe zu. Das nutzten auf Seiten der Hagener vor allem die Langermann-Brüder, die insgesamt auf 66 Punkte kamen. Immerhin: Gegenüber des Hinspiels war eine deutliche Leistungssteigerung spürbar!

Nun stehen für unsere U10 drei weitere schwere Brocken auf dem Programm: Gegen Boele-Kabel, BG Hagen und Iserlohn muss die Verteidigung auf jeden Fall besser werden, um vielleicht zumindest eines dieser Spiele gewinnen zu können.

Baskets: Jonna Tschöke, Liam Krasniqi (6), Devin Kasperczyk (5), Alexis Gratsanis, Niklas Mauß (23), Laurin Steinweg (1), Ben Vasilev, Sotirios Zapsas (5), Nike Zacharias, Kevin Hahn

Fotos: S. Mauß

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.