U12-Regionalliga: Verkorkstes Start-Viertel

Iserlohn Kangaroos – Baskets 80:60 (31:12, 18:19, 12:16, 19:13)

Personell auf dem Zahnfleisch liefen die Baskets in Iserlohn auf: Gleich vier Spieler hatten sich krank gemeldet, sodass mit Niklas Mauß sogar ein U10-Spieler beim Nordkreis-Rivalen antreten musste. Zu siebt war man der kompletten Bank der Iserlohner allein zahlenmäßig unterlegen – was sich durch die Foulbelastung schnell negativ auswirken sollte. So hatte der einzige etatmäßige Center Constantin Hanfland bereits in der 19. Minute vier Fouls auf dem Konto.

Spielentscheidend war allerdings vor allem ein äußerst verschlafener Beginn: Viel zu nachlässig agierten die Baskets in der Defense, sodass die Gastgeber häufig zu leichten Punkten kamen. Das 31:12 im ersten Viertel war letztlich auch der Grundstein für den Sieg der Kangaroos, konnten die Gäste die restlichen Viertel doch weitaus ausgeglichener gestalten. Keine Frage: Mit voller Besetzung oder zumindest einem konzentrierten Start wäre weitaus mehr drin gewesen.

Baskets: Jede (7), N. Mauß, M. Mauß (12), Linderhaus (3), Nikolaou (8), Hanfland (5), J. Zacharias (25)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.