U18-Regionalliga: Nick Mayer…on fire!

Mettmann Sport – Baskets
61:71 (13:23, 14:20, 17:11, 17:17)

Der Tabellenelfte der Regionalliga erwies sich als der erwartet schwere Gegner, der auch nach einem recht deutlichen Halbzeitrückstand (27:43) nie aufsteckte.

Den Baskets jedoch gelang ein Start wie aus dem Bilderbuch. Hochkonzentriert gingen die Gäste zu Werke und spielten sich so eine Zehn-Punkte-Führunge nach dem ersten Viertel heraus. Und auch im zweiten Viertel schließt man nahtlos an diese Leistung an, wenngleich munter durchgewechselt wird.

Foto: Mayer

Aber: Das dritte Viertel war erneut ein typisches „Baskets-Viertel“. Sowohl Offense als auch Defense waren eine einzige Katastrophe, sodass die Gäste mit nur noch zehn Punkten Vorsprung ins Schlussviertel gingen. Die Ansprache von Coach Semir Albinovic brachte das Team dann jedoch auf den richtigen Weg. Allerdings nur kurz: Nach einer 9:0-Serie von Mettmann schmilzt der Vorsprung wenige Minuten vor Schluss auf nur noch einen Zähler – ehe die große Stunde von Nick Mayer schlägt: Der Youngster – tags zuvor noch mit einer Dreier-Serie bei der Ersten erfolgreich – nahm das Spiel in die Hand und erzielte sieben der letzten neun Baskets-Punkte, während Mettmann in den beiden Schlussminuten punktlos bleibt.

Coach Albinovic freute sich am Ende über den Sieg, war man doch nur in kleiner Besetzung angereist.

Baskets: Alsouda (4), Mayer (39), Kornau (16), Gkentsios, A. Bahri (10), Veliv, Al Ani (2)

Der Highlight-Clip von Rolf Mayer:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.