Herren-Landesliga: Drei sensationelle Viertel reichen nicht

Baskets II – RE Schwelm III
63:80 (19:18, 21:21, 16:20, 7:22)

Der Tabellenvierte aus Schwelm war als klarer Favorit nach Lüdenscheid gereist – doch die Baskets schnupperten bis Ende des dritten Viertels an der Sensation. Erneut war unsere „Zweite“ mit einem sehr jungen Team angetreten, dass sich gegen die körperlich starken Schwelmer, die gleich mehrere Zwei-Meter-Riesen aufs Feld schickten, behaupten musste. Und das gelang drei Viertel lang hervorragend!

Gegen die treffsicheren Distanzschützen der Baskets fanden die Gäste lange Zeit keine Mittel, so dass die Lüdenscheider sogar mit einer Führung in die Halbzeit gingen. Stemmten sich die Baskets im dritten Viertel noch gegen die übermächtigen Schwelmer, reichten die Kräfte im Schlussviertel nicht, um den Favoriten Paroli bieten zu können. Spielertrainer Cesar Pawlitzki freute sich dennoch über die beste Leistung dieser Saison.

Baskets II: Kaluza (3), Alsouda, Ahmad (10), Mayer (29), Kornau (9), Moutafis (2), Schneider (4), Pawlitzki (6)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.