Herren-Landesliga: Wenn das erste Viertel nicht gewesen wäre…

logo_boeleVfK Boele-Kabel – Baskets Lüdenscheid IIBaskets-Logo Kopie
67:57 (22:7, 19:22, 16:15, 11:13)

Wäre doch nur das erste Viertel nicht gewesen! „Wir haben viel zu verhalten begonnen, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive“, zog Coach Cesar Pawlitzki nach der unnötigen Niederlage in Boele Bilanz. Gegen clever agierende Hagener fiel den Baskets zu wenig ein – stattdessen erlaubten sie den Gastgebern zu viele unnötige Punkte.

Schon im zweiten Viertel drehten die Lüdenscheider auf und was im ersten Viertel das Ziel verfehlte, klappte auf einmal. Mit einem Zehn-Punkte-Rückstand ging man schließlich in die zweite Hälfte, doch näher als auf sieben Punkte kamen die Baskets nicht mehr an die Boeler heran.

Baskets II: Maik Koch (18), Anour Bahri, Majed Alsouda, Alex Gerzen (24), Nick Mayer (2), Mohamed Ahmad, Peter Neufeld, Cesar Pawlitzki, Jan Schneider (1), Kevin Bekendorf (4), Julian Kornau (4), Samy Kalouza (3)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.