Vorbericht Oberliga: Eine Niederlage hat Witten schon kassiert…

Max Schneider wird  am Sonntag ebenfalls mit von der Partie sein. - Foto: Krüger /LN

Max Schneider wird am Sonntag ebenfalls mit von der Partie sein. – Foto: Krüger /LN

Zweiter Saisonerfolg für die zweite Herrenmannschaft am Mittwochabend: Gegen die TG Witten II feierte unsere Reserve in eigener Halle einen 69:52-Erfolg. Ob es die erste Herrenmannschaft genauso gut gegen die Wittener macht, wird sich am Sonntag um 16 Uhr am Stadtpark zeigen.

„Dass die Mannschaft jetzt erstmals komplett ist, bietet ganz andere Möglichkeiten und erhöht die Chancen auf den ersten Sieg deutlich“, sagte Trainer Amir Hujic im Vorfeld der Partie gegenüber den Lüdenscheider Nachrichten. Mit Niko Douros ist einer der bislang fehlenden Leistungsträger wieder an Bord und auch mit dabei sind außerdem die Rückkehrer Lukas Lewucha und Norman Arvanitakis sowie Cesar Pawlitzki von der zweiten Mannschaft.


„Ein kompletter besetzter Kader alleine reicht den Baskets auf dem Weg Richtung erstem Sieg aber nicht. Auch die Trefferquote der Lüdenscheider muss sich am Wochenende deutlich verbessern“, heißt es in den LN. „Von Außen fielen so gut wie keine Würfe. So etwas ist für uns natürlich ein großes Problem“, so Hujic, der mit auf das eigene Teams als auf den Gegner schaut.
Die TG Witten gilt als eine der großen Unbekannten für die Baskets in der Oberliga. Den einzigen Sieg feierte Witten knapp gegen den ASC Dortmund, der aufgrund der angespannten Hallensituation in der Ruhrgebietsstadt allerdings seit Wochen kein geregeltes Training mehr durchführen kann. „Gute Möglichkeiten auf den ersten Saisonsieg erhoffen sich die Baskets dennoch, zumal ein Erfolg auch ein Schub für die kommenden Wochen sein soll.“
Baskets: Albinovic, Foith, C. Arvanitakis, Michel, Schneider, N. Arvanitakis, Koudas, Pawlitzki, Lüsebrink

Kommentar verfassen