Anstrengungen im Saisonendspurt

bball_05Das erste von zwei Doppelspielwochenenden endete mit zwei Niederlagen für die U12 der Baskets Lüdenscheid. In der Qualifikation für die nächste Saison klappte nahezu nichts, gegen den Tabellendritten der Regionalliga zeigte die aktuelle U12 eine gute erste Halbzeit und eine durchwachsene 2. Halbzeit.

Gegen die Mädchenmannschaft des TSV Hagen spielte die Lüdenscheider U12 am Samstagnachmittag während der 1. Halbzeit gut mit, zeigte viele gute Aktionen und reboundete gut. In der 2. Halbzeit erlahmte das Spiel zusehens, denn gegen die körperlich überlegenen Mädchen wurden die Baskets immer müder. Dennoch gelangen immer wieder gute Aktionen in der Offense und Defense und das Team kämpfte weiter. So hielt die Baskets-U12 das Heimteam unter 100 Punkte und erzielte selbst über 50.

TSV Hagen 2  –  Baskets Lüdenscheid  96:54  (23:13, 24:12, 21:16, 28:13)

Für die Baskets spielten: Ben (2), Berkant, Maida (2), Nicola, Eyoueal (19), Wael, Lara (26), Jasin (1), Till (4)

 

Einen lehrreichen Nachmittag verbrachten die „neuen“ U12er am Freitag, 13. März in Iserlohn. Nach schwieriger und verspäteter Anreise begann das Spiel gut, doch ab der 2. Spielminute agierten die Jungs zu ängstlich, zu passiv und ohne das notwendige Tempo. Das Iserlohner Team war in allem schneller und wacher und die Lüdenscheider spielten in dieser neuen Konstellation erstmals zusammen und das mißglückte. So brachen die Coaches Marsha und Harold das Spiel bei 60 Punkte Rückstand ab. Nächste Woche hat das neue Team die Chance um es besser zu machen.

NOMA Iserlohn  –  Baskets Lüdenscheid  74:14  (34:05, 24:03, 16:06)

Für die Baskets spielten: Berkant, Nicola, Mehmet, Jasin (7), Wael, Henning (2), Till (5), Noah, Elias

Am nächsten Wochenende gibt es für die U12-Spielerinnen und Spieler nochmals einen „Doppelspieltag“, ehe die Saison 2014-2015 Geschichte sein wird.

Kommentar verfassen