Zu viele Turnover, zu viele Geschenke

Baskets vs. Ruhrbaskets (4)Wieder eine knappe Kiste, wieder eine Niederlage. Dazu wie beinahe ebenso eine Gewohnheit eine kurzfristige Absage. Das Murmeltier grüßt die U16. Trotz einer phasenweise gut anzusehenden Partie mit Einsatz, Zusammenspiel und passabler Defense verlor die U16 der Baskets Lüdenscheid gegen die Ruhrbaskets aus Witten.

Im 1. Viertel spielten die Baskets gut zusammen, zeigten gutes Spacing in der Offense, reboundeten gemeinsam und besaßen in Muhamed einen Anführer, der in seinem 2. Saisonspiel selbst punktete und die anderen in Szene setzten. Das 2. Viertel war das „Wackelviertel“ der U16, die während dieser 10 Spielminuten zu viele Rebounds abgab, zahlreiche Turnover produzierte und außerdem Geschenke in Form von vergebenen Freiwürfen und Korblegern an die Gäste aus Witten verteilte. Die komplette 2. Halbzeit verlief ausgeglichen und knapp. Allerdings trafen die Gäste hochprozentiger und erlaubten sich weniger Turnover als dieBaskets vs. Ruhrbaskets (2) heimischen Baskets. Das Lüdenscheider Team blieb immer in Schlagdistanz, produzierte allerdings von der 34. bis zur 38. Spielminute haarsträubende Turnover, so dass der Sieg außer Reichweite rutschte. Da half auch die gute Leistung von Marc nichts, auch wenn ein engagierter Christoph ihn in allen Bemühungen unterstützte. Geburtstagskind Julian zeigte weiterhin seinen Aufwärtstrend und setzte einige spektakuläre Blocks.

Baskets Lüdenscheid  –  SG Ruhrbaskets  70:77  (18:15, 17:24, 15:16, 20:21)

Für die Baskets spielten: Felix (0), Marc (11), Christoph (14), Anouar (2), Max (2), Muhamed (13), Basilius (8), Julian (12), Georgios (8)

 

Kommentar verfassen