Baskets warten weiter auf Erfolgserlebnis

Mit den Baskets Lüdenscheid auch gegen Paderborns Reserve chancenlos: Aufbauspieler Witali Herrmann.

Mit den Baskets Lüdenscheid auch gegen Paderborns Reserve chancenlos: Aufbauspieler Witali Herrmann. – Foto: come-on.de / Baankreis

Unsere erste Herrenmannschaft wartet immer noch auf ihren ersten Erfolg in der 2. Regionalliga: Gegen die Baskets Paderborn II gab es eine 49:70-Niederlage (25:36), so dass der Abstand zu den rettenden Plätzen immer größer wird. Einen Sieg feierte hingegen die „Zweite“.

In Schlagdistanz bewegten sich die Baskets I gegen Paderborn lediglich bis Mitte des zweiten Viertels (15., 18:20), danach bauten die Paderborner ihren Vorsprung kontinuierlich aus und steuerten so ungefährdet einem verdienten Auswärtserfolg entgegen. Bester Werfer in Reihen der Baskets Lüdenscheid war Tresor Nsiabandoki, der auf 13 Punkte kam. Quelle: Lüdenscheider Nachrichten

Die zweite Herrenmannschaft hatte zuvor den Tabellenvierten SG Ruhrbaskets mit 77:65 in eigener Halle besiegt. Das Team um Coach Cesar Pawlitzki belegt nun mit zehn Punkten den siebten Platz und damit einen Rang im gesicherten Mittelfeld der Landesliga.

Auch Damen erfolgreich

Ebenfalls erfolgreich waren die Damen von Trainer Christoph Lüsebrink: Gegen die Rote Erde Schwelm bestand nie der Hauch eines Zweifels daran, dass die Baskets-Damen das Feld am Ende als Sieger verließen würden. Das Ergebnis war letztlich deutlich: Mit 60:27 schickten die Lüdenscheiderinnen die Gäste aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis nach Hause. Derzeit rangieren die Baskets-Damen mit sechs Zählern auf dem neunten Tabellenplatz der Bezirksliga.

Kommentar verfassen